Imaging Workshop

 

New technologies for image guided brain interventions, 28. März 2017

Imaging Workshop Alexander Tietz-Latza

Am 28. März 2017 ging die erfolgreiche Imaging-Workshop-Reihe in die dritte Runde. Unter dem Dach des Profilbereichs Medizin & Technik zum Thema „New technologies for image guided brain interventions“ wurden insgesamt elf Vorträge rund um das Themenfeld neuronale Bildgebung angeboten. Bei den Referenten handelte es sich um Professoren und Professorinnen, sowie Doktoranden und Doktorandinnen aus dem Uniklinikum Aachen und dem Forschungszentrum Jülich. Die Bandbreite der Themen war vielseitig aufgestellt und reichte von verschiedenen Aspekten der multimodalen Bildgebung über Methoden zur Datenanalyse bis zur praktischen Anwendung im Klinikalltag. So sprach beispielsweise Prof. Martin Wiesmann in seinem Vortrag darüber wie sich aus aktuellen Entwicklungen in der Neurobildgebung schnelle Behandlungsmöglichkeiten und bessere Heilungschancen für Schlaganfall-Patienten ergeben.

Auch das Publikum aus rund 40 Teilnehmern setzte sich gewohnt interdisziplinär zusammen. So saßen neben Medizinern auch Elektrotechniker, Maschinenbauer, Informatiker und Biologen unter den interessierten Zuhörern. Dies zeigt, dass das Angebot der fakultätsübergreifend ausgerichteten Profilbereiche auch von der Universität angenommen wird.

Organisiert wurde der Workshop von Prof. Dorit Merhof, Prof. Fabian Kießling und Prof. Nadim Joni Shah mit Unterstützung des Profilbereichs MedST. Zukünftige Workshops sollen neben Vorträgen auch andere Elemente beinhalten, die den wissenschaftlichen Austausch zwischen den Teilnehmern noch stärker in den Fokus rücken